Engagierte Schützen sorgen für großzügige Spende

Konzerterlös der Wickeder Schützen fließt in die Arbeit der Angelika Hillebrand Stiftung
19. November 2018

Engagierte Schützen sorgen für großzügige Spende

Spendenübergabe der Wickeder Schützen

Im Rahmen des diesjährigen Wickeder Schützenfestes wurde an die Besucher Liederhefte verkauft, die den alljährlichen Frühschoppen musikalisch unterstützen sollen. Die Idee, ein eigenes Liederheft für das Wickeder Schützenfest zu gestalten und zu drucken, wurde von den Wickedern Schützenbrüdern Tobias Belz (32) und Tim Flöter (27) ins Leben gerufen. Von Beginn an hatten die beiden Initiatoren den guten Zweck im Sinn: der Erlös durch den Verkauf der Liederhefte sollte gemeinnützigen Organisationen aus Wickede zugutekommen.

Auch bei der Schützenbruderschaft St. Johannes Wickede-Wiehagen fand diese Idee sofort Anklang, sodass die Bruderschaft die Druckkosten vollständig übernahm und jeder gesammelte Euro dem guten Zweck zugeführt werden konnte.

„Füreinander da sein, füreinander einstehen – das sind wichtige Tugenden des Schützenwesens.“ Und diese spiegeln sich auch im Ergebnis wieder: Insgesamt kam durch den Verkauf eine beachtliche Spendensumme in Höhe von 4.044 Euro zusammen, die zur Hälfte an die Angelika Hillebrand Stiftung und zur Hälfte an die Kinderkrebsfürsorge Wickede ging.

Ernst Walter Hillebrand nahm die Spenden zusammen mit seinem Sohn Ernst-Gregor Hillebrand für die Angelika Hillebrand Stiftung freudig entgegen und bedankte sich bei den Initiatoren: „Wir freuen uns sehr, dass die Eigeninitiative zweier Wickeder zu so einem Erfolg geführt hat. Die Spende ist in der Angelika Hillebrand Stiftung bestens platziert, da wir es uns zur Aufgabe gemacht haben, Menschen aus Wickede und Umgebung zu unterstützen. Somit können alle, die zu diesem Spendenerfolg beigetragen haben, sicher sein, dass das Geld hier vor Ort Gutes und Sinnvolles bewirken wird.“